Keramikimplantate in Ihrer Praxis für Implantologie in Berlin

Sie interessieren sich für Zahnimplantate oder suchen eine Alternative zu Titan-Implantaten? Ihre Praxis für Implantologie in Berlin möchte Ihnen nachfolgend alle wichtigen Informationen zu Keramikimplantaten bereitstellen und Ihnen außerdem die Vorteile von Keramikimplantaten vorstellen. Immer häufiger leiden Menschen unter einer Metallallergie, teilweise so ausgeprägt, dass selbst umfangreich getestete Biolegierungen allergische Reaktionen auslösen, die bislang als sehr allergiearm galten. Hinzu kommen die ästhetischen Vorteile, die Keramikimplantate gegenüber Titan-Implantaten aufweisen.

Die Zahnmedizin hat sich in den letzten Jahren enorm weiterentwickelt. Dazu zählen auch Keramikimplantate, die eine vollwertige und hochwertige Alternative zu Titan-Implantaten sein können.

Wenn Sie weiterführende Informationen wünschen, vereinbaren Sie gerne einen Termin in unserer Praxis für Implantologie und Oralchirurgie in Berlin am Alexanderplatz 1. Sie erreichen uns unter der Telefonnummer 030 / 688 39 12 77 oder Sie schreiben uns eine Mail an mail@alex1-berlin.de. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Kontakt setzen.

Vorteile der Keramikimplantate

Keramikimplantate haben einen hohen ästhetischen Vorteil, denn sie sind der eigenen Zahnfarbe sehr viel ähnlicher. Ein Keramikimplantat fällt im Sichtbereich des Kiefers kaum oder gar nicht auf und ist so von den eigenen Zähnen nicht mehr zu unterscheiden.

Patienten, deren Zahnfleisch sich zurückzieht, leiden bei einem Titan-Implantat manchmal unter dem gräulichen Schimmer, der in der Wurzelregion zu sehen ist, wenn sich das Zahnfleisch zurückzieht und der Kieferknochen dünn ist. Dieser Grauschimmer entfällt bei Keramikimplantaten, denn die weiße Keramik ist durch das dünne Gewebe nicht sichtbar oder verhält sich ästhetisch wie der eigene Zahn.

Ein weiterer Vorteil der Keramikimplantate ist die Biokompatibilität, die als bioaktiv einzustufen ist, denn Keramik löst keine Allergien aus, auch nicht bei sehr allergieempfindlichen Patienten.

Die High-Tech Keramik Zirkonoxid ist zudem dreimal höher druckfest im Vergleich zu Titan und hat damit eine sehr lange Lebensdauer.

Keramikimplantate sind sehr gewebefreundlich, denn das Zahnfleisch wächst am Keramikimplantat hoch. Auch das verbessert die Ästhetik eines Keramikimplantates deutlich.

Zusammenfassung der Vorteile der Keramikimplantate:

  • Keramikimplantate sind der eigenen Zahnfarbe sehr viel ähnlich und somit viel ästhetischer
  • kein Grauschimmer bei dünnem Kieferknochen und zurückgezogenem Zahnfleisch
  • hohe Biokompatibilität und damit keine Allergien
  • High-Tech Keramik Zirkonoxid ist dreimal druckfester gegenüber Titan
  • Keramik ist gewebefreundlich mit besserer Integration der Zahnkrone

Unterschied zwischen einteiligen und zweiteiligen Zirkonoxid- Keramikimplantaten

In der Implantologie mit Keramikimplantaten wird zwischen einteiligen und zweiteiligen Keramikimplantaten unterschieden. Welche Implantatform für Sie in Frage kommt und vorteilhafter ist, kann nur nach einer ausführlichen Diagnose entschieden werden. Wir möchten Sie aber vorab über beide Möglichkeiten kurz informieren. Selbstverständlich können Sie auch beide Keramikimplantate in unserer Praxis in Berlin einsetzen lassen.

Einteilige Zirkonoxid-Keramikimplantate sind günstiger gegenüber zweiteiligen Keramikimplantaten. Diese Form der Keramikimplantate wird in der Regel für die Stabilisierung von Prothesen und für die festsitzende Versorgung mit Brücken und Kronen empfohlen. Der Preisunterschied zu zweiteiligen Keramikimplantaten entsteht, da einteilige Implantate aus Zirkonoxid-Keramik bereits über den Implantataufbau für die spätere Zahnkrone verfügen. Dieser wird also nicht gesondert angefertigt. Der spätere Zahnersatz kann ohne weiteres Beschleifen bzw. durch leichtes Beschleifen des Aufbauteils eingesetzt werden.

Bei zweiteiligen Keramikimplantaten wird der Implantataufbau (Abutment) gesondert angefertigt. Der Implantataufbau muss dann später mit dem Implantat verbunden werden. Hinzu kommt das Beschleifen. Der Preisunterschied erklärt sich durch den höheren Aufwand für das Herstellen des Keramikimplantat und den höheren Zeitaufwand.

Haben Keramikimplantate auch Nachteile?

Leider sind auch Keramikimplantate nicht ganz von frei von Nachteilen. Der größte und nennenswerte Nachteil der Keramikimplantate ist die etwas längere Einheilphase. Die kann bei Keramikimplantaten bis zu 4 Monaten dauern. Damit entfällt bei Keramikimplantaten die Möglichkeit eines Sofort-Implantates. Verglichen mit Titan-Implantaten dauert die Einheilphase somit 1 bis 2 Monate länger, da sie bei Titan nur zwischen 6 und 12 Wochen liegt. Ein weiterer Nachteil kann die Gewährleistung der unbelasteten Einheilung bei einteiligen Keramikimplantaten sein. Das einteilige Keramikimplantat muss einige Wochen unbelastet einheilen können und vor zu früher Belastung geschützt werden. Gerade im Bereich der hinteren Backenzähne, die zum Kauen benötigt werden, ist es etwas weniger komfortabel.  Wir beraten Sie in unserer Praxis für Implantologie in Berlin gerne ausführlich zu den Vor- und Nachteilen. Bei den von uns erwähnten Nachteilen müssen Sie sich keine Sorgen machen, wenn Sie Keramikimplantate für sich als Zahnersatz in Betracht ziehen. Bis jetzt haben wir diese immer erfolgreich lösen können und kein Patient hat sich aufgrund der genannten Nachteile gegen Keramikimplantate entschieden.

Kosten für Keramikimplantate in Berlin

Wir können Ihnen die Kosten vorab nicht im Detail nennen können, da dies ohne Diagnose und Kenntnisse der einzelnen Umstände nicht nachhaltig möglich ist. Unterschieden wird zwischen Einzel- Keramikimplantaten im Seitenzahnbereich, die ab etwa 1300,- Euro kosten. Ein Einzelzahn- Keramikimplantate im Frontbereich liegt etwas darüber. Für einen herausnehmbaren Zahnersatz bei einem zahnlosen Kiefer benötigt man 4 Keramikimplantate

Für einen festsitzender Zahnersatz bei einem zahnlosen Kiefer benötigt man sechs bis acht Keramikimplantate. Bei einer höheren Anzahl von Implantaten reduzieren sich die Kosten, weil wir Ihnen dann einen Nachlass gewähren.

Das sind nur ungefähre Richtwerte. Nach einer ausführlichen Diagnose in unserer Praxis für Keramikimplantate in Berlin erhalten Sie von uns einen persönlichen Heil- und Kostenplan, der individuell für Sie erstellt wurde.

Therapiespektrum

  • Zahnimplantologie

    Zahnimplantologie

    Zahnimplantate, Zahnchirurgie, Qualitätsimplantate, faire PreiseAlex 1 ist führend bei der Einsetzung von hochwertigen Zahnimplantaten.
    Mehr über Zahnimplantate

  • Oralchirurgie

    Oralchirurgie

    Operative Weisheitszahnentfernung, Wurzelspitzenresektion, Zahnimplantate, ZungenbändchenWir bieten das vollständige Spektrum der Oralchirurgie auf höchstem professionellen Niveau.
    Mehr über Oralchirurgie

  • Parodontologie

    Parodontologie

    Parodontitis, Zahnfleischchirurgie, Oralchirurgie, Zahnfleisch Entzündungen, KnochenaufbauBei frühzeitiger Erkennung stehen Möglichkeiten zur Verfügung, um den Zahnverlust zu vermeiden.
    Mehr über Parodontologie

  • Angstpatienten

    Angstpatienten

    Kinderzahnarzt, Kinderzahnmedizin, Antspatienten, Vollnarkose, Dämmerschlaf, EntspannungDie moderne Zahnmedizin bietet eine ganze Reihe an Möglichkeiten, die Behandlung zu erleichtern.
    Mehr für Angstpatienten

  • Laserbehandlung

    Laserbehandlung

    LaserbehandlungLaserbehandlung für höchste Ansprüche an die Präzision.

    Mehr über Laserbehandlung

2016

Kontakt

Dr. Kai-Uwe Bochdam, PhD., MSc, MSc
Dr. Patrick Faust

Praxis für Implantologie und Oralchirurgie

Berolinahaus
Alexanderplatz 1
D-10178 Berlin

Fon: (030) 6 88 39 12 88
Fax: (030) 6 88 39 12 77

E-Mail: mail@alex1-berlin.de

Sprechzeiten:
Montag - Freitag
9.00 - 19.00
Samstag
8.30 - 13.30

und nach Vereinbarung
Implantatsprechstunde
Narkosesprechstunde

Telefonische Erreichbarkeit:
Montag bis Freitag
von 8.00 – 19.00 Uhr